WordPress Hosting 2019

Hier findest du das beste WordPress Hosting für deine Anforderungen. Schnell, günstig, bester Service, hier bekommst du die Infos die du brauchst.

Als Webentwickler mache ich seit über 10 Jahren Erfahrungen mit Webspace-Anbietern und habe viele Projekte bei unterschiedlichen Webhostern betreut. Dabei haben sich Favoriten herauskristallisiert, die ich dir nicht vorenthalten will.

Dabei gilt es immer, den besten Hoster für dein spezifisches Projekt, deine Ansprüche und und deine finanziellen Möglichkeiten zu finden.

Bestes WordPress Hosting für Anfänger

All-Inkl

Wenn Du gerade mit deiner Website oder Blog startest und einen zuverlässigen und günstigen deutschen Webhoster suchst, empfehle ich dir All-Inkl*.

Bei diesem Hoster kann man wirklich nichts falsch machen. Seit über 10 Jahren habe ich meinen Webspace hier und bin sehr zufrieden.

Wenn doch mal was ist, bekommt man schnell Rückmeldung vom Support, aber eigentlich klappt eh alles. Das ist meine persönliche Erfahrung, die mir im Gespräch mit Kollegen sowie bei Diskussionen Online immer wieder bestätigt wird.

Du solltest mindestens den Tarif All-Inkl PrivatPlus* wählen, denn beim noch günstigeren Tarif Privat fehlt leider das essentielle SSL-Zertifikat. Beim PrivatPlus, der für den Anfang locker reicht zahlst du erst mal 3 Monate gar nichts, keine Einrichtungsgebühr und hast alles dabei, was du zum Start brauchst.

Im Gegensatz zu manch anderem Webhosting-Angebot hast du im Preis sogar 5 Gratis-Domains mit dabei. Auch wenn du nur eine Website hast, kann das praktisch sein, etwa wenn du mehrere Varianten deines Domainnamens haben willst, mit und ohne Bindestrich, Umlaut- und ohne Umlautdomains, oder einfach auch .de, .com und .net.

Willst du noch mehr Domains registrieren, kannst du auch direkt All-Inkl Premium* nutzen, dort zahlst du nur 2€ mehr, bekommst aber statt 5 gleich 10 Domains gratis mit dazu.

Das Hosting wird übrigens noch günstiger, wenn du im Voraus bezahlst.

Vorteile von All-Inkl:

  • Zuverlässig
  • Super Preis-/Leistung
  • mehrere Domains inklusive
  • Postfächer inklusive
  • kostenloses SSL-Zertifikat
  • WordPress „Ein-Klick-Installation“
  • Serverstandort in Deutschland
  • schneller deutscher Support

Beliebtheit von All-Inkl:

Du sollst Dich aber nicht auf meine Meinung und Erfahrungen verlassen müssen. Deswegen hier das Ergebnis einer Umfrage in der Facebook-Gruppe „WordPress & SEO – Allgemeine Fragen“ aus dem November 2019.

Gefragt wurden die Gruppenmitglieder nach ihrer Hoster-Empfehlung für ein Standard WordPress Projekt mit eigener DE-Domain, 10 statische Seiten, einem Blog, Kategorie- und Schlagwort-Seiten. Also das, was eigentlich jede WordPress-Seite so hat, mit einer handvoll Standard-Plugins.

Wie man an den Leisten erkennt ist All-Inkl. in dieser Umfrage mit einem extremen Vorsprung der Favorit. 244 Stimmen hat der Hoster zur Zeit des Screenshots, der zweitplatzierte webgo hat gerade mal 31 Stimmen.

Bester Hosting für Anfänger-Seite. Umfrage auf Facebook, 7.11.2019

Diese Beliebtheit hat sich All-Inkl durch seinen jahrelangen verlässlichen Service definitiv verdient.

Schnellstes WordPress Hosting

Raidboxes

Wenn du besonderen Wert auf eine optimale User-Experience legst und dir eine wirklich schnelle WordPress Website wichtig ist, dann empfehle ich dir Raidboxes. Mit ihren Servern die auf NGINX laufen und der Unterstützung von HTTP/2 holen sie das Maximum an Performance heraus.

Für 15€ bekommst du das Starter-Paket*, das monatliche Besucherzahlen im fünfstelligen Bereich meistert.

Noch günstiger ist der Mini-Tarif* für nur 9€ angeboten wird. Dieser ist etwas versteckt etwas weiter unten auf der Seite zu finden.

Beachte dass du im Gegensatz zu All-Inkl für deine Domains nochmal extra zahlen musst. Das sind bei einer .de-Domain z. B. 1€ im Monat. Die genauen Domain-Preise von Raidboxes findest du hier*.

Wenn du ein E-Mail-Postfach willst, musst du bei Raidboxes auch nochmal 1,50€ im Monat drauflegen.

Vorteile:

  • Top Performance
  • optimiert für WordPress
  • vorinstalliertes WordPress
  • kostenloses SSL per 1-Klick-Installation
  • automatische tägliche Backups, einfach einzuspielen
  • garantierter Support binnen Minuten (zw. 8 und 22 Uhr)
  • Serverstandort in Deutschland
  • 100% Ökostrom aus Wasserkraft

Bester Hoster für WooCommerce Shops

Das E-Commerce Plugin WooCommerce ist das beliebteste kostenlose Shop-Plugin für WordPress.

Durch WooCommerce steigen die Anforderungen an die Serverleistung, etwa schon beim Speicherverbrauch. Von daher solltest du hier bei der Wahl des Hosters etwas mehr investieren, wenn du nicht Gefahr laufen willst, etwa einen Fehler wie „Fatal error: Allowed memory size of bytes exhausted“ bekommen willst.

Das aus meiner Sicht beste WooCommerce Hosting aus Deutschland für Onlineshops ist der Raidboxes Pro Tarif*. Ab diesem Tarif ist das Hosting für WordPress und WooCommerce optimiert, das Memory Limit liegt auf großzügigen 512 MB. Dadurch wird dein Online-Shop schneller, zuverlässiger und sicherer. Wenn Du es ernst meinst mit deinem Business solltest du das schon investieren.

Sind dir die 50€ für den Anfang zu teuer, kannst du bei einem Shop, bei dem noch nicht mit allzu vielen Besuchern zu rechnen ist, auch mit dem Starter Tarif anfangen, upgraden geht nachher immer noch.

Wenn der Webshop wächst kannst du bei Raidboxes einfach auf einen höheren Tarif umsteigen.

Für größere Shops wählst du je nach Besucherzahlen ein größeres Angebot

Bester Hoster für internationale Websites

Wenn deine Website nicht auf ein deutsches Publikum zielt, sondern etwa auf den amerikanischen oder internationalen Markt, dann brauchst du einen anderen Serverstandort als Deutschland.

Hier empfehle ich die Angebote von Siteground*. Dieser Hoster wird sogar von WordPress.org empfohlen, hier kannst du wirklich nichts falsch machen.

Bei Siteground kannst du den für dich passendsten Serverstandort für deine Website auswählen. Aktuell hast du die Auswahl zwischen Chicago und Iowa in den USA, London, Amsterdam oder Eemshaven in den Niederlanden und Singapur.

Die Webserver von Siteground sind perfekt für WordPress Websites optimiert und erreichen dank NGINX, SSD-Festplatten, PHP 7, CDN– sowie HTTP/2-Unterstützung sehr gute Ladezeiten.

Außerdem bieten sie diverse Tools zur WordPress-Installation, Migration und Erstellung von Test-Umgebungen für WordPress.

Wenn du praktische Features wie den Transfer deiner Seite durch den Support von Siteground, eine zusätzliche Testumgebung (Staging-Instanz) und den verbesserten Cacher (für schnellere Websites) willst, empfehle ich den GrowBig Tarif*, ansonsten kannst du auch mit dem StartUp Tarif* einsteigen.

Auch für internationale WooCommerce Shops ist Siteground empfehlenswert, dann sollte es aber auf jeden Fall der GoGeek Tarif* sein.

Hosting für kleine WordPress Seiten

Für kleine Websites empfehle ich den Tarif All-Inkl PrivatPlus* für ca. 8€ im Monat.

Sicher, es gibt auch noch billigeren Webspace (ich schreibe hier explizit billig statt günstig). MIttelfristig hast du aber mehr Freude mit einem zuverlässigen Webhoster wie All-Inkl als mit einem Webhosting-Discounter mit schlechter Performance, miesem Support und versteckten Zusatzkosten.

Was zeichnet einen guten WordPress Hoster aus?

SSD Festplatten

Im Gegensatz zu den „alten“ HDD Festplatten haben SSD (Solid State Drive) wesentlich schnellere Zugriffszeiten, sind in der Anschaffung natürlich auch teurer.

Damit deine Website nicht durch langsamen Datenzugriff ausgebremst wird, sollte dein Webserver heutzutage definitiv SSD-Festplatten verbaut haben.

Gute Anbindung, richtiger Serverstandort

Damit die Anfragen, die deine Website-Besucher über den Browser an deinen Server senden schnell ankommen und schnell wieder zurückgeschickt werden können, braucht dein Server logischerweise eine schnelle Internetanbindung.

Essentiell ist natürlich auch der Standort des Servers. Wenn 90% deiner Besucher aus Deutschland kommen, dann macht es keinen Sinn, dass deine Webserver in den USA stehen, weil dadurch die Ladezeiten unnötig verlängert werden.

Kostenloses SSL-Zertifikat

Dass deine Website ein aktiviertes SSL-Zertifikat besitzt, also über https:// anstatt nur http:// erreichbar ist, ist mittlerweile ein Muss! Ansonsten zeigen moderne Browser an, dass die Website unsicher wäre, was nicht gerade die Glaubwürdigkeit deiner Seite steigert.

Vernünftige Hoster sollten auf jeden Fall die kostenlose Erstellung eines Let´s encrypt Zertifikats bieten, das für die meisten Websites völlig ausreicht.

Aktuelle PHP Version

Läuft deine Website noch auf PHP 5.6? Dann wird es Zeit, sie auf PHP 7 umzustellen. Auch PHP wird weiterentwickelt und verbessert seine Performance von Version zu Version. Deine Website wird unnötig ausgebremst wenn du eine veraltete Version verwendest.

Die aktuellen PHP-Versionen unterstützt eigentlich jeder Webhoster. Weil deine Website mit neueren Versionen evtl. nicht kompatibel ist, musst du normalerweise aber selbst die neue Version im Backend deines Hosters einstellen.

Schneller und guter Support

Verdienst du dein Geld direkt oder indirekt mit deiner Website, dann verlierst du im Falle einer Downtime bares Geld.

Deswegen ist guter und schneller Support essentiell und ein wichtiges Kriterium bei der Wahl deines Webhosters.

Webhoster Vergleich

All-Inkl oder Webgo?

Im Vergleich zu Webgo bietet All-Inkl im PrivatPlus Tarif viel mehr Inklusivdomains an und besticht vor allem durch einen verlässlichen Service.

Vermeide diese Fehler bei der Wahl deines Hosters

  • den billigsten Anbieter zu wählen
  • Anbieter mit falschem Serverstandort wählen
  • versteckte Kosten übersehen

Ich hoffe meine Empfehlungen helfen dir weiter.

Wenn du noch Fragen hast, schreib gerne einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar